Kontaktlinsen – die ideale Alternative zu Brillen

Brillenträger sind in vielen Situationen benachteiligt. Beim Sport stört die Brille und bei schweißtreibenden, anstrengenden Übungen wird es gänzlich unangenehm, wenn sich alles unter der Brille sammelt und diese dann anläuft. Schwimmen mit Brille macht ebenfalls nicht unbedingt Spaß – außer die Sehschwäche ist nicht so extrem, sodass die Brille beim Sprung ins erfrischende Nass einfach abgenommen werden kann.

Wer zusätzlich zu seiner normalen Brille eine Sonnenbrille anfertigen lässt, muss gerade im Sommer immer beide dabei haben – denn die Sonne scheint nicht dauernd und somit ist meist ein häufiger Wechsel der beiden Brillen notwendig, zum Beispiel beim Autofahren, wenn ein Tunnel bevorsteht. Sicher gibt es Brillengläser, die sich durch Selbsttönung anpassen – dies ist wiederum nicht förderlich für das Auge.

Egal, wie es betrachtet wird, jeder der eine Brille dauerhaft tragen muss und ohne kaum sehen kann, hat mit zahlreichen Nachteilen zu kämpfen – hinzu kommt, dass für die lästige Sehhilfe die Kosten entweder ganz oder zum größten Teil selbst getragen werden müssen. Kontaktlinsen können hier in der Tat Abhilfe schaffen und das Leben der von Sehschwäche Betroffenen unwahrscheinlich erleichtern.

Kontaktlinsen werden einfach morgens ins Auge eingesetzt und begleiten die Träger den ganzen Tag, um am Abend dann herausgenommen und in den Reinigungsbehälter gegeben zu werden. Die Kosten für die Kontaktlinsen liegen meist um einiges günstiger als für schöne Brillen – Monatslinsen oder Tageslinsen können sehr günstig erworben werden. Gerade im Sommer sind Kontaktlinsen ideal – dann kann jede Sonnenbrille, die einem gefällt, einfach getragen werden, ohne dass hierfür lange Gläser mit Sehschärfekorrektur angepasst werden müssen.

Das bewegt gita-deutschland.de

Auto * Barcelona * Dominikanische Republik * E-Zigarette * Garten * Haaranalyse * Haarausfall * Hotel * Liquid * Mietwagen * Ostsee * Pauschalreisen * Sehenswürdigkeiten * Tiernahrung * Urlaub * Wellness